New York Sleeps by Christopher Thomas

by

New York Sleeps by Christopher Thomas

Gebundenes Buch, Leinen

Verlag: Prestel Verlag
Bestellnummer: 978-3791342344
Preis: 39,95 €

Heute möchte ich euch das wundervolle schwarz/weiß Bildband New York Sleeps von Christopher Thomas Vorstellen. Ein Bildband was mich sofort in seinen Bann gezogen hat, nicht nur wegen seiner unzähligen analogen Aufnahmen. In den frühen Morgenstunden, wenn die Hektik der Stadt noch nicht erwacht ist und die Menschen noch ihren Träumen nachhängen, dann zieht Fotograf Christopher Thomas mit seiner Kamera durch die wundervollen Straßen New Yorks. Hierbei zeigt er New York von einer absolut neuen Seite, nämlich Menschenleer. Die Metropole als einen Ort, an dem die Plätze und Monumente nur sich selbst gehören. Fifth Avenue, Flatiron Building, Brooklyn Bridge, Central Park – es sind nicht die verborgenen Winkel, sondern die großartigen Landmarks der modernen Architektur, die Thomas in atemberaubenden Ansichten, beinahe unwirklich und doch ohne digitale Manipulation einfängt. Dies alleine finde ich schon sehr besonders und mag seinen Stil und vor allem die Polaroids mit denen er gearbeitet hat, total gerne. Als absolute Polaroid Liebhaberin, darf dieses Meisterwerk natürlich auch nicht in meiner Sammlung fehlen und ich finde es immer wieder spannend, zu sehen, wie andere Künstler ihre Ideen in diesem Bereich Umsetzten. Die Aufnahmen in New York Sleeps wurden ursprünglich mit einer Linhof Technika auf Polaroid 55 Film gemacht. Für diejenigen, die mit diesem Equipment nicht vertraut sind, allein die Kamera ist etwas besonderes, hat sie sich doch in all den Jahren seit ihrer “Geburt” einen gewissen Kultstatus erarbeitet (für knapp €5.000 ist sie allerdings nicht unbedingt für den Normalsterblichen Hausgebrauch). Der verwendete Polaroid 55 Film ist ein Sofortbildfilm im Format 4×5, der sowohl ein Positiv, als auch ein Negativ liefert. Der Film, eigentlich 2008 von Polaroid eingestellt, hat vor kurzem eine Wiederauflage erfahren, ist jedoch mit $75 für 5 Aufnahmen noch  teurer als Impossible Project Film, den ich z b sehr häufig Verwende, wenn ich mit meiner alten Polaroid Fotografiere.Leider wurde aber auch hier inzwischen die Produktion meiner geliebten Trennbildfilme eingestellt. Ob Fotografien im Nebel, im Herbstlaub, oder unter einer dicken Schnee Decke, dieses Fotoband ist eine hinreißende Hommage an die stille Poesie New Yorks. Doch Christopher Thomas führt uns hinters Licht: Er hat die Aufnahmen in der Morgendämmerung gemacht, zu Fuß oder mit dem Fahrrad umherstreifen, mit einer Großformatkamera, mit langer Belichtungszeit. In Wirklichkeit ist es also noch gar nicht taghell, wie man auf einigen Bildern meinen könnte. Drucken ließ er seine Stadtbilder auf Büttenpapier , das an manchen Rändern ausfranst. Das verleiht den Schwarzweiß-Polaroids den Charakter alter Postkarten und dem typischen Vintage Stil. Es ist wirklich unheimlich Interessant New York einmal so komplett Menschenleer und aus einen ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

 

                                                                                                                                                                                                                                *Werbung*

Petra Giloy-Hirtz (Herausgeberin)

Petra Giloy-Hirtz ist Kuratorin und Autorin zahlreicher internationaler Ausstellungen und Publikationen zur zeitgenössischen Kunst. Zuletzt veröffentlichte sie im Prestel Verlag: Julian Schnabel: Polaroids (2010), Dennis Hopper: The Lost Album (2012/2014), David Lynch: The Factory Photographs (2014).

 

Christopher Thomas (Fotograf)

Christopher Thomas, 1961 in München geboren, Absolvent der Bayerischen Staatslehranstalt für Photographie, arbeitet weltweit als renommierter Werbephotograph. Seine Photoreportagen für Geo, Stern, Süddeutsche Zeitung Magazin, Merian und andere Zeitschriften wurden vielfach international ausgezeichnet. Als Künstler bekannt geworden ist er mit dem Zyklus Münchner Elegien (2005). Seine Serien New York Sleeps (2008) Passion (2010), Venedig. Die Unsichtbare (2012), Paris im Licht (2014) und Female (2016) wurden in zahlreichen Galerien und Museen ausgestellt. Christopher Thomas lebt und arbeitet in München.

 

New York Sleeps by Christopher Thomas

Das Buch „New York Sleeps“ ist bereits 2009 im Prestel Verlag erschienen. Wer nun auch Lust bekommen hat, New York mal von einer ganz neuen, anderen Seite kennenzulernen oder ebenfalls großer Polaroid Liebhaber ist, sollte sich dieses grandiose Meisterwerk wirklich nicht entgehen lassen. Bestellen könnt ihr das ganze unter folgendem Link (Hier) oder natürlich in jeder gut Sortierten Buchhandlung…

0

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: