Signierstunde mit Christo – Hugendubel München

von

(Werbung) Der bekannte Künstler Christo  kommt nach München und signiert am Montag, 21. Oktober, von 17 bis 18 Uhr exklusiv bei Hugendubel Fünf Höfe (Theatinerstraße 11, 80333 München) sein neues großes Buch Christo and Jeanne Claude – das künstlerische Gesamtwerk.

Zusammen mit dem Taschen Verlag möchte ich euch recht herzlich zum Event Einladen. Dort habt ihr nicht nur die Möglichkeit  den tollen Künstler Christo einmal persönlich kennen zu Lernen, sondern auch eure Bücher Signieren zu lassen. Wenn ihr also in München wohnt oder auch in der Nähe seit, lasst euch diese tolle Chance nicht entgehen.

Christo und Jeanne-Claude waren ein Künstlerehepaar. Christo wurde bekannt, nachdem er sich 1960 der von Pierre Restany und Yves Klein in Paris gegründeten Gruppe Nouveu Realisme“ (Neuer Realismus‘) angeschlossen hatte, wiewohl er nie offizielles Mitglied der Gruppe war.

Wie bei den meisten Protagonisten der aus dem Nouveau Réalisme hervorgegangenen, soziologisch inspirierten Kunstauffassung, entwickelte sich seine Kunst ursprünglich aus der Assemblage.

Später realisierte Christo zusammen mit seiner Frau Jeanne-Claude Verhüllungsaktionen an Gebäuden und Großprojekte in Landschaftsräumen, Industrieobjekten oder bekannten Bauwerken. Dabei wird er als der Künstler beschrieben, sie als die Organisatorin.

1995 dementierten beide diese Trennung. In Deutschland wurden das Künstlerpaar insbesondere durch die Verhüllung des Berliner Reichstagsgebäude im Jahre 1995 populär. Die großformatigen Projekte von Christo und Jeanne-Claude haben nur für kurze Zeit materiellen Bestand, doch im Gedächtnis der Kunstwelt werden sie legendär.

Das Künstlerpaar ist für seine ambitionierten Textilien Installationen bekannt, bei denen sie Landschaften und Gebäude zeitweilig in Kunstobjekte verwandeln. Taschens Bücher über das gemeinsame Oeuvre der beiden sind eine Hommage an ihr Leben und Werk und zeigen Wolfgang Volz’ ikonische Fotografien der Werke sowie vorbereitende Skizzen und Collagen.

Signierstunde mit Christo – Hugendubel München

 

Monumente des Flüchtigen
Eine Würdigung zweier Künstler, die ihre Vision in die Welt brachten
XXL
Christo and Jeanne-Claude. Updated
Edition
Christo and Jeanne-Claude, Wolfgang Volz, Paul
Goldberger
Hardcover, 29,2 x 39 cm, 616 Seiten
€ 150
ISBN 978-3-8365-6699-5 (Deutsch, Englisch,
Französisch)
„Jedes Projekt ist wie ein Stück unseres Lebens, ein Bestandteil von etwas, das ich niemals vergessen werde.“ Christo .Diese aktualisierte XXL-Ausgabe – teils Biographie, teils kritische Analyse, teils Katalog – bringt die von Christo selbst gestaltete, absatzstarke Collector’s Edition von TASCHEN wieder in den Handel. Sie deckt das künstlerische Gesamtwerk von Christo und Jeanne Claude ab, von frühen Zeichnungen und Familienfotos, bis hin zu Plänen für künftige Projekte.
Das Werk von Christo und Jeanne-Claude überschreitet Grenzen, vereint
Monumentalität und Vergänglichkeit und schuf ein ureigenes Genre zwischen Konzeptkunst, Land Art, Stadtplanung und Politik.
Die Projekte beeindruckten nicht nur aufgrund ihrer künstlerischen Vision und schieren Dimension, sondern auch durch die behördlichen und finanziellen Anstrengungen, die sie erst möglich machten. Am Ende blieben unvergängliche Eindrücke, Erinnerungen und – die Dokumentation.
Mit Hunderten von bisher unveröffentlichten Fotografien, Zeichnungen und Plänen hält dieser Band sämtliche Projekte des Paares fest, darunter der Verhüllte Reichstag, The Floating Piers und The London Mastaba, aber auch aktuell noch unvollendete Werke wie The Mastaba of Abu Dhabi und L’Arc de Triomphe Wrapped, Paris.

                                                                                                                                                                                                                          (Credit: Christo / Wolfgang Volz)
Neben einer umfassenden fotografischen Dokumentation durch Wolfgang Volz und einer aktualisierten Einleitung von Paul Goldberger enthält der Band ein ausführliches Gespräch zwischen den Künstlern und dem Autor, in dem sich Jeanne-Claude kurz vor ihrem Tod Ende 2009 noch einmal öffentlich über die gemeinsame Arbeit äußert.
So stellt dieser Band eine letztgültige Hommage an Jeanne-Claude und eine Würdigung des Werks zweier Künstler dar, deren Ideen den Blick auf Landschaften und Gebäude weltweit für immer verändert haben.
Die Künstler:
Die Künstler Christo und Jeanne-Claude arbeiteten seit 1961 zusammen und lebten seit 1964 in New York City. Jeanne-Claude starb 2009. Gemeinsam haben sie dieProjekte Wrapped Coast, Australia, 1968–69, Valley Curtain, Grand Hogback, Rifle, Colorado, 1970–72, Running Fence, Sonoma and Marin Counties, California, 1972–76,Surrounded Islands, Biscayne Bay, Greater Miami, Florida, 1980–83, The Pont Neuf Wrapped, Paris, 1975–85, The Umbrellas, Japan–USA, 1984–91, Wrapped Reichstag, Berlin, 1971–95, Wrapped Trees, Riehen, Switzerland, 1997–98, The Gates, Central Park, New York City, 1979-2005 und The Floating Piers, Lake Iseo, Italy, 2014–16 realisiert.
Der Fotograf:
Wolfgang Volz arbeitet seit 1971 mit den Künstlern Christo und Jeanne-Claude zusammen. Er war Project Director (gemeinsam mit Roland Specker) für den Verhüllten Reichstag, Berlin, 1995 und (gemeinsam mit Josy Kraft) für die Verhüllten Bäume, Riehen bei Basel, 1998. Weiterhin leitete er die Ausführung von The Wall – 13,000 Oil Barrels, Gasometer Oberhausen, 1998-99 und Big Air Package, Gasometer Oberhausen, 2010-13. Er ist der Exklusiv-Fotograf der Werke von Christo und Jeanne-Claude. Durch diese enge Zusammenarbeit entstanden viele Bücher und mehr
als 300 Ausstellungen in Museen und Galerien weltweit.
Der Autor:
Paul Goldberger ist der mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete Architekturkritiker des New Yorker, für den er seit 1997 die Kolumne “Sky Line” schreibt, und Autor mehrerer Bücher, zuletzt Why Architecture Matters (2009).
Er hält Vorträge zu breit gefächerten Themen der Architektur, des Designs, der Denkmalpflege und Stadtgestaltung und hat an der Yale School of Architecture sowie an der Graduate School of Journalism der University of California in Berkeley gelehrt
Teile diesen Post
0

Noch keine Kommentare

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.