Rezesion Splitter..faser..süss von carla GrüN

von
  •                                                          Splitter…faser..süss!

  • Autorin: Carla Grün
  • Taschenbuch: 424 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (29. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1500972177
  • ISBN-13: 978-1500972172

  • 13,80 Euro


      www.facebook.com/CarlaGrün

      www.bloggdeinbuch.de


Vor ein paar Tagen ist dieses tolle Buch von Carla Grün in meinen Briefkasten geflattert.
Wunderschön Verpackt und mit lieben Grüssen der Autorin.
Ein Herzliches Dankeschön an Dich, liebe Carla

Dieser Roman ist weder kitschiger Blödsinn um Sehnsuchtvolle Träumereien gelangweilter Frauen zu stillen, noch hartes Pornographisches Material.
Oh nein!
Diese geschichte ist ECHT!
Oder weißt Du, was Deine Nachbarn hinter geschlossenen Türen treiben?


Im Magnolienweg ist alles ganz normal wie in so vielen normalen Orten. Doch unter jedem Dach ein “Ach”. Julias Nachbarn haben mehr erotische Geheimnisse als man denkt! Aber darüber spricht man ja nicht beim nachbarschaftlichen Grillen! Die leidenschaftliche Hobbybäckerin Marion würde Augen machen wenn sie wüsste, was Sabine so treibt! Und auch deren Freundin Dani erzählt niemandem, dass sie letzten Donnerstag im Fitness Club….. Nur Julia ist eine sittsame Hausfrau und Mutter. Bis sie diesen neuen Job annimmt. Dieser Roman ist nicht: – unrealistischer Quatsch – devotes Durchgevögel oder ein billiges Sexheftchen – nach hundert Seiten schon zu Ende. Im Gegenteil: mit Liebe geschrieben – amüsant, weil echt – romantisch süss – so erotisch, dass man gleich ins Bett hüpfen möchte – sinnlich – authentisch Denn: Jeder hat Sex im Kopf. Eine Geschichte, die sich wie eine Serie liest. Dieser Roman ist nicht: – unrealistischer Quatsch – devotes Durchgevögel oder ein billiges Sexheftchen – nach hundert Seiten schon zu Ende.

Im Gegenteil: mit Liebe geschrieben – amüsant, weil echt – romantisch süss – so erotisch, dass man gleich ins Bett hüpfen möchte – sinnlich – authentisch



Ein toll geschriebenes Buch über Lust und Leidenschaft, witzig und amüsant zu Lesen,Knisternd uns sehr erotisch geschrieben.Dieses Buch macht einfach Lust auf mehr und man kann es nicht lange aus der Hand legen.

Es ist absolut spannend geschrieben und wenn man sich vorstellt, das könnte sogar die eigene Nachbarschaft sein, wird das ganze noch spannender.
Ich bin sicher, jeder hat den ein oder anderen Nachbarn mit einem Bittersüssen Geheimnis auf Lager.
Ich möchte euch nicht allzuviel verraten, ich kann euch diese tolle Buch nur wärmsten ans Herz legen und bin schon sehr auf den weiteren teil und die Geschichten aus dem Magnolienweg gespannt.

Zur Autorin:

Carla Grün liebt süße Törtchen, süße Kinder, herbe Schokolade, starke Männer und schöne Schuhe. Sie verabscheut frühes Aufstehen, Rotznasen, kalte Füße, Aufräumen und langweilige Autorenbiographien.
Mit der neuen splitter faser-Reihe setzt Carla einen erotisch-lustigen Gegenpol zur harten SM-Literatur, da sie süße Sinnlichkeit und prickelnde Lust aufwertet.


Hier habe ich noch  eine kleine Leseprobe aus Splitter, faser,süss! für euch.
Viel Spaß beim Lesen…

Dani schluckte und las weiter:
Ich Rock weiter hochgeschoben – er auch hingeguckt. Er sofort das Loch in der Strumpfhose gesehen und konnte direkt alles bei mir sehen.
War klasse – glaub mir – der hörte mir gar nicht mehr zu! Dann er seine
Hand auf mein Knie und meinen anderen Fuß – denk an die wunderschönen Sandaletten! – auf seinen kleinen Stuhl. Näher ran gerückt – er nix gesagt – ich weiter über  Schule und die Biblio geredet –
er dann mit seiner Hand meinen Oberschenkel hinauf.
Als   er   am   Rand   des   Loches ankam   ist   er   mit   seinem   Finger
direkt  zwischen  meine  Beine.  Alles  was  er  mit  den  Fingern  in  diesem Strumpfhosenloch anfassen konnte. Erst hin und her und dann rein in meine Möse! Dani  drehte  gespannt  das  Blatt  um  und  las  auf  der  Rückseite weiter:
Dann mit ganzer Hand. Dani schrieb schnell dazu:
Und du immer noch geredet? Die Antwort kam schnell dazu gekritzelt:
Weiß nicht mehr – glaub schon.
Dani, das war geil! Dann…… du weißt schon….
Dani wusste gar nicht! Was?
Hier hörte der Text auf!
Dani flüsterte ihrer Kollegin zu: „Ja und dann?“
Diese grinste und kam ganz dicht an Danis Ohr: „Na klar – er
hat mich auf dem Pult genommen. Aber erst.. “, weiter kam sie
nicht.



Teile diesen Post
No tags 0 Kommentare

Noch keine Kommentare

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.